Debatte Wohnen in Augsburg

Endlich hat Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl das akute Wohnungsproblem Augsburgs zur „Chefsache“ erklärt und startet die Stadt eine – längst überfällige –  Offensive  für mehr neue Wohnungen. Dabei sind die Probleme auf dem Augsburger Wohnungsmarkt dem Oberbürgermeister wie auch allen im Stadtrat vertretenen Parteien seit Jahren bekannt.
Obwohl Augsburg seit 2014/2015 zu den Gebieten mit angespanntem Wohnungsmarkt  zählt, in denen besondere Mieterschutzvorschriften gelten und der Bestand an Sozialwohnungen drastisch zurückgegangen ist, sperrt sich die Stadt – leider – nach wie vor gegen eine verbindliche Quote von öffentlich geförderten Wohnungen in Neubaugebieten.

Stefan Krog von der Augsburger Allgemeinen zieht eine kritische Bestandsaufnahme und
stellt zu Recht die Frage: „Dreht die Stadt an den richtigen Schrauben?“

Artikel als PDF-Datei lesen Dreht die Stadt an der richtigen Schraube?

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Presseschau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.